• slide-01

Endlich schlagfertig – machen Sie jetzt den ersten Schritt

Endlich schlagfertig - machen Sie jetzt den ersten Schritt

Foto:Fotolia

Ich wette, Sie kennen das: Da haut Ihnen irgend jemand irgend so eine Frechheit um die Ohren. Und Sie stehen da mit offenem Mund und sind einfach sprachlos. Verzweifelt suchen Sie nach einer möglichst schlagfertigen Antwort, – in Ihrem Hirn aber nur Leere. Und dann, eine halbe Stunde später im Aufzug ist sie da die Antwort: „Das hätte ich sagen können!“ – leider zu spät.

 

Ein anderes typisches Phänomen: Sie beginnen, voller Empörung, eine möglichst intellektuelle Antwort zu formulieren. Während Sie sich verbal abzappeln und einen komplizierten Schachtelsatz konstruieren, lehnt sich Ihr Gegenüber zurück. Zeit, in aller Ruhe abzuwarten und Ihnen amüsiert zuzuhören. Während Ihr Hirn auf Hochtouren läuft, atmet er tief durch und setzt den entscheidenden Punkt. 

Und genau darum geht’s: wirksame Schlagfertigkeit hat nichts damit zu tun, die tollsten Formulierungen zu finden. Effektive Schlagfertigkeit ist viel einfacher und beginnt schon viel früher. Ich möchte Ihnen hier vier praktikable Möglichkeiten vorstellen, mit denen es Ihnen gelingt mit wenigen Worten schlagfertig zu sein.

  1. Regeln Sie Ihren inneren Zustand.
    Das ist das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie schlagfertig reagieren wollen. 
     
  2. Nutzen Sie Körpersprache.
    Sparen Sie sich die Worte und nutzen Sie die Kraft der nonverbalen Kommunikation.
     
  3. Wenden Sie Techniken aus dem Improvisationstheater an.
    Damit schütteln Sie schlagfertige Antworten wie von selbst aus dem Ärmel.
     
  4. Verwenden Sie Standards. Sie sind die Tütensuppe der Schlagfertigkeit. Kein kulinarischer Hochgenuss, aber immer hilfreich, wenn’s mal schnell gehen muss.

 

Was passiert, wenn man Sie blöd anmacht?

Als Auftrittscoach sag ich Ihnen ganz offen, das ist ein Angriff:
Und der löst bei Ihnen einen körperlichen Reflex aus. Dieser sogenannte „Fight- or-Flight-Reflex“ stammt noch aus Säbelzahntigers Zeiten. Auge in Auge mit dem Säbelzahntiger geht es nicht mehr darum zu diskutieren, ob er Sie oder doch lieber Ihre Oma fressen soll. Es geht um genau zwei Dinge: kämpfen oder abhauen.

Damit Sie die dafür notwendige Energie haben, passiert in Ihrem Körper Folgendes: Ihr Gehirn veranlasst, dass Adrenalin und Cortisol freigesetzt werden. Dadurch beschleunigen sich Ihr Herzschlag und Ihre Atemfrequenz. Ihr Muskeltonus erhöht sich, damit Sie maximale Kraft haben. Gleichzeitig reduziert sich Ihre Hirnleistung auf das Stammhirn. Dieses sogenannte Reptiliengehirn, ist ausschließlich für die unmittelbar zum Überleben notwendigen Funktionen zuständig. … und plötzlich erleben Sie den so gefürchteten Blackout.


Ich empfehle Ihnen: Atmen Sie! Und zwar tief und ruhig in den Bauch. Das ist der erste Schritt, um dem Blackout zu entkommen.Positiver Nebeneffekt: Sie verschaffen sich Zeit. Und das Schöne ist, Sie brauchen sich immer noch keine supertolle Antwort überlegen.

Das Einzige was Sie jetzt tun: Atmen, Schweigen (und glauben Sie mir – Schweigen kann mörderisch sein!), intelligent schauen und dann sagen Sie maximal ein Wort: „Aha?“ oder „Interessant!“ Hierbei ist Ihre Körpersprache enorm wichtig. Was genau Sie da tun sollten, das erfahren Sie in 14 Tagen, in meinem nächsten Blogbeitrag „Endlich schlagfertig 2“

Welche Erfahrungen haben Sie mit Schlagfertigkeit? Was sind Ihre Strategien um schlagfertig zu reagieren? Verraten Sie mir Ihr Geheimnis, schreiben Sie einen Kommentar, ich bin gespannt!

 

Tags: , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Louise Fiegel

Louise Fiegel gilt als Expertin rund um das Thema persönliche Wirkung und Auftritt. Das Besondere ihrer Arbeitsweise: sie verbindet sämtliche Themen, die für einen überzeugenden Auftritt relevant sind.

Kommentieren

KniggeRatLogoDVNLP lou wingwave 87x53 lou_ain_119x55